Trauringe-Rätsel gelöst!

Eheringe-Happyend

Wie Facebook half den Eheringe-Besitzer wieder zu finden:

Auf einem Ehering, den Jasmin Gloor Ende November in Gossau ZH auf dem Marktplatz am Boden fand, ist der Name Roger und das Datum 7.7.07 eingraviert. Gloor stellte das Bild des Rings auf Facebook – und die Fahndungsmeldung raste durchs Netz. Über 12’000 User teilten das Bild, um die Besitzerin oder den Besitzer zu finden.

Trauring von Furrer-Jacot?

Viele Leser wunderten sich, welche Geschichte hinter dem verlorenen – oder weggeworfenen? – Ring steckt. «Vielleicht wollte sich die Ehefrau im verflixten siebten Jahr von Mann und Ring trennen», mutmasst eine Nutzerin.

Es ist alles ganz anders. Einer, der es weiss, meldete sich und lieferte Beweise: Roger Domig aus Grüningen erkannte den Ring von Romberg oder Rhomberg, den er seinem jetzigen Exmann damals an den Finger steckte, sofort wieder. «Michel Rubin und ich haben am 7.7.07 in Uster geheiratet», erzählt er.

Hochzeit am 7.7.07

Domig präsentiert die Urkunde der eingetragenen Partnerschaft und Bilder der Hochzeit mit ebenjenen Ringen, von denen einer sieben Jahre später auf verschlungenen Wegen auf dem Marktplatz Gossau landen sollte.

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=m7FEuwNSEy4[/youtube]

So hat also Facebook mit dem Eheringe-Beitrag geholfen die Trauringe nach der Hochzeit wieder zu vereinen!