Eheringe sollten regelmässig auf die richtige Grösse angepasst werden

Eheringe sind ja für alle Brautpaare im Anschluss an die Hochzeit und die Heirat das ewige Symbol der Liebe. Doch aufgepasst, wie folgendes Beispiel zeigt, lohnt es sich die Grösse der Ringe regelmässig zu kontrollieren und allenfalls anzupassen. Ein aktueller Fall aus der Zeitschrift 20min:

Die Ehe bindet – im Falle von Rolando Escobar aus Panama an die Ersatzbank. Weil der Ring nicht vom Finger will, muss der Mittelfeldspieler draussen bleiben.

Einwechselspieler Ronaldo Escobar versucht vergeblich, seinen Ehering abzustreifen. Auch mit einer Zange lässt sich das Teil nicht aufbrechen. (Video: YouTube)

Der Mittelfeldspieler Rolando Escobar, 32-facher Internationaler für Panama, wollte vergangene Woche unbedingt bei seinem Klub Deportivo Anzoategui ins Spielgeschehen eingreifen, um die drohende 0:3-Niederlage in Venezuelas Primera Division gegen Deportivo Lara abzuwenden. Doch der einsatzbereite Söldner durfte nicht ran, weil er immer noch seinen Ehering trug.

Escobar zupfte und zerrte daran, aber der Ring liess sich nicht vom Finger streifen. Da kam dem 31-jährigen Joker die Idee, den Ehering mit einer Zange aufzuschneiden. Was bei diesen Bildern Escobars Frau dachte, ist nicht überliefert.  Zum ganzen Artikel geht es hier.

 

Klarer Fall -> 1:0 für die Eheringe!

Doch mit dem richtigen Werkzeug, genügend Zeit und dem entsprechenden Wissen ist die Grössenänderung der Eheringe oder Trauringe eine kleine Sache. Einfach rechtzeitig kontrollieren! Es wäre doch sehr schade wenn man die Erinnerung an die Hochzeit oder die Verlobung in einem Notfall einfach zerstören müsste.

Eheringe und Trauringe
Eheringe und Verlobungsringe