Gold ist nur wichtig für Schmuck und Eheringe: Auch Hasen stehen drauf!

Das Gold für Schmuck und Eheringe wichtig ist, weiss jeder. Doch was hat Gold mit Hasen zu tun? Der folgende Artikel aus 20min.ch erklärt es:

„Goldhändler provoziert Lindt & Sprüngli“
von Sandro Spaeth – Das dürfte Ärger geben: Der Goldhändler Degussa verwendet in seiner aktuellen Werbekampagne einen Goldhasen von Lindt & Sprüngli. Beim Schoggiriesen hat man die Anwälte eingeschaltet.
Bildstrecke im Grossformat »
Gold: Ideal für Hasen, Werbung und Eheringe
Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Lindt-&-Sprüngli-Chef Ernst Tanner kennt bei Konkurrenten und Trittbrettfahrern kein Pardon. Der Schokoladenhersteller gilt als äusserst klagefreudig.
 
Lindt-&-Sprüngli-Chef Ernst Tanner kennt bei Konkurrenten und Trittbrettfahrern kein Pardon. Der Schokoladenhersteller gilt als äusserst klagefreudig. Wenn das keinen Ärger gibt: Der Goldhändler Degussa wirbt derzeit in Inseraten und Faltbeilagen mit der Lindt-&-Sprüngli-Gallionsfigur. Im Frühjahr 2012 gewann Lindt gegen den österreichischen Hersteller Hauswirth, der einen in Goldfolie verpackten Hoppler namens Prachtshase hergestellt hatte. Der Rechtsstreit dauerte seit 2004. Den Kürzeren zog der Schokoladenhersteller aus dem züricherischen Kilchberg allerdings gegen Haribo. Der Gummibär bugsierte den Gold-Teddy Ende 2012 in Deutschland aus den Regalen. Das Gericht in Köln sah in der Gestaltung des «Lindt-Teddys» einen Verstoss gegen die von Haribo eingetragene Wortmarke «Goldbären». Lindt & Sprüngli legte Berufung ein. Eine Schlappe erlitt der Goldhase im Frühling 2012 vor dem EU-Gerichtshof. Der unterstützte die Weigerung des Markenamts, den Goldhoppler mit dem rotem Band als Gemeinschaftsmarke einzutragen. Für den Eintrag als Gemeinschaftsmarke fehle dem Schoggihasen die Unterscheidungskraft.
Lindt-&-Sprüngli setzt seine Markenrecht gegenüber Trittbrettfahren durch.
Arbeit liefert der Lindt-&-Sprüngli-Rechtsabteilung nun der deutsche Goldhändler Degussa, der in Zürich eine Zweigstelle betreibt. Die Traditionsfirma verwendet in ihrer aktuellen Werbekampagne einen Schokoladeosterhasen – mit abgebrochenem Ohr und in Goldfolie verpackt. Zwar wurde der Lindt-Schriftzug wegretouchiert. Das rote Halsband entlarvt den Hasen aber als die bekannte Gallionsfigur von Lindt & Sprüngli. Daneben steht der Satz: «Die süssen Tage gehen viel zu schnell vorbei – Gold bleibt.»
Keine Erlaubnis
Bei Lindt & Sprüngli zeigt man sich über die Werbung mit dem Goldhasen erstaunt. «Hier versucht sich jemand mit unserer Marke zu assoziieren und daraus Kapital zu schlagen», sagt Lindt-&-Sprüngli-Sprecherin Silvia Kälin. Man sei vom Goldhändler nicht um Erlaubnis gefragt worden. Laut Kälin haben die Lindt-&-Sprüngli-Anwälte umgehend mit Degussa Kontakt aufgenommen. Ob finanzielle Forderungen an Degussa gestellt würden, sei noch unklar.
Bei Degussa reagiert man auf Anfrage von 20 Minuten Online irritiert. Man wisse, was man mache. Die Werbung erscheint dieser Tage als mehrseitige Faltbeilage und Inserat in Zeitungen in Deutschland und der Schweiz. Die Auflagen liegen laut Degussa im Millionenbereich.
 
Expertin spricht von unklugem Verhalten
Laut der Markenrechtsspezialistin Barbara K. Müller, Partnerin bei Meyerlustenberger Lachenal Rechtsanwälte, handelt es sich bei der Verwendung des Goldhasen in der Degussa-Werbung um einen Graubereich. «Der Lindt-Goldhase ist für Schokoladenprodukte eine Eingetragene Marke. Ausserhalb dieses Bereichs geniesst sie aber keinen Schutz», so Müller. Zudem werde der Goldhase in der Gold-Werbung weder markenmässig benützt noch unnötig herabgesetzt oder der Ruf der Marke ausgebeutet.Trotzdem können sich die Degussa-Verantwortlichen laut Müller nicht……..  hier geht es zum vollstängigen Artikel
 

Update: Interessierte wie die Sache ausgegangen ist? Hier die neuste Entwicklung, frisch rapportiert im 20min:

Lindt & Sprüngli zwingt Goldhändler in die Knie

von Sandro Spaeth – Der deutsche Edelmetallhändler Degussa hat mit einem Goldhasen-Inserat den Zorn von Lindt & Sprüngli auf sich gezogen. Nun kapituliert er vor den Anwälten des Schoggiherstellers. er Goldhase ist Lindt & Sprüngli heilig. Die Galionsfigur wird verteidigt, selbst wenn der Rechtsstreit Jahre dauert. Den «Prachtshasen» – eine Goldhasenkopie aus Wien – bekämpfte der Konzern während acht Jahren. Kurzen Prozess machten die Lindt-&-Sprüngli-Anwälte hingegen mit dem deutschen Goldhändler Degussa. Die mehrseitige Degussa-Faltbeilage wurde letzte Woche auch Schweizer Zeitungen beigelegt. Die mehrseitige Degussa-Faltbeilage wurde letzte Woche auch Schweizer Zeitungen beigelegt. Laut Recherchen von 20 Minuten unterzeichnete Degussa diese Woche eine «Unterlassungserklärung». Demnach……… und hier geht es zum ganzen Artikel im 20min

Somit ist das Rätsel gelöst warum Gold nicht nur für Schmuck und Eheringe gebraucht wird:

Es geht um Werbung und Hasen! Hier das passende Video dazu:

httpv://www.youtube.com/watch?v=segWcj2GIaw