Eheringe im Jahr 2020: News und Videos aus Basel

Noch schlimmer sind in Basel im Jahr 2020 die Eheringe aus Weissgold: Weissgold ist weder Kratzfest noch in Wahrheit weiss. Weissgold existiert in der Natur nicht. Weissgold ist eine Legierung (Mischung) von Gold und einem günstigeren und hellen Metal. Die Legierung ist grau-beige (auch Graugold oder “Or Gris” genannt) und wird mit dem sehr hellen Rhodium beschichtet. Die Rhodium-Schicht ist so dünn, dass sie leider bis heute nicht als solches deklariert werden muss. Das Rhodnieren von Weissgold kann man sich wie das Vergolden von Silber vorstellen. Nachteil: die Rhodium-Schicht trägt sich im täglichen Gebrauch ab und lässt nach spätestens 12 Monate die hässliche graubeige Metallfarbe durch schimmern. Standard Juweliere nennen die Nachbehandlung meist aufpolieren, Details dazu sind auch im folgenden Video zu sehen Facebook.

«Wenn ich an meinen Werken arbeite, trage ich nur Kleidung, um die es nicht schade ist. Es macht Spass, sich für Anlässe wie die Art herauszuputzen.»
Anton Alvarez aus Schweden und Chile stellt an der Design Miami/Basel in der Galerie Giustini/Stagetti aus. Seine Schuhe sind von Raf Simons, die Hose von Missoni, das Hemd von Acne Studios, sein Ehering von Göran Kling.

Basel hat die schönsten Eheringe


Weil viele Brautpaare gerade im Jahr 2020 auf der Suche nach ganz besonderen Ringen sind, empfiehl sich der Gang zu Goldschmied als guter Tipp. Nicht werden Braut und Bräutigam dort gut beraten, gibt es doch noch zusätzlich spannende Information zu den typischen Eheringemetallen wie Gold, Silber, Platin und Palladium. Oft werden auch Edelsteine wie Diamant in die Ringe eingesetzt. Etwas was gerade die Braut oft sehr gerne sieht.

Trauringe vom Goldschmied

Und gerade Basel eignet sich zum Einkaufen besonders, weil in dieser Stadt ein ausgezeichnetes Angebot von Ringen für die Hochzeit zu finden ist. Da kann das Brautpaar vor der Heirat aus dem vollen schöpfen. Ein Vorteil der gerade heute beim Kauf der Eheringe besonders wichtig ist.